| 

02.04.2015

Portrait

Schon seit langer Zeit bin ich begeisterter Strahler in den Schweizer Alpen. Aufmerksam auf die Steinewelt von einem anderen Land, Madagascar, wurde ich nach einem Ferienaufenthalt mit meiner Familie. Von der Mineralien + Fossilienvielfalt Madagascars, die ich bis dahin nur aus Büchern kannte, war ich fasziniert und wurde vor Ort vom Steinevirus gepackt.Nach weiteren Besuchen auf der Insel baute ich ein Netz von Fundorten auf. Dazu habe ich einheimische Leute gewinnen können, die das überhaupt ermöglichen:

David Hery: mein Geschäftspartner, Dolmetscher, Chef vom Auswärtigen (Busch und Berge), Sucher, Finder und Führer, Verlademeister der gefundenen Steine.

Und Bruno, Hadjer, Dominic, Dodo und ein Dorf Einheimischer, die alle Strahler sind.

Im Norden Madagascars war es bisher nicht üblich, Mineralien in Form von Sammlerstufen (Kollektion) zu recherchieren. Gesucht wurden hauptsächlich Saphire. Alle Strahler-Mitarbeiter, denen wir die Mineralien + Fossilien abkaufen, mussten in den vergangenen Jahren erst noch lernen, was Kollektion bedeutet. Mittlerweile kennen Sie das Bergen von Mineralienstufen und wissen, dass die unverletzten Stufen sich auch verkaufen lassen und dass es viele Sammler gibt, die sich für die Mineralienwelt Madagascars interessieren.Nun importiere ich Mineralien und Fossilien in die Schweiz und verkaufe sie auf Börsen und übers Internet. Der Erlös wird in neue Ankäufe oder in den Aufschluss neuer Fundstellen (Minen) reinvestiert. Mir ist es wichtig, meinem Partner faire Preise anzubieten. Alles geschieht mit der Genehmigung des Madagassischen „Service des Mines“.So werden wir noch manche Überraschung an Funden aufschliessen und unsere Kundschaft erfreuen und animieren, eine Sammlung mit und aus Madagaskarfunden aufzubauen oder Mineralien speziell zu sammeln. Da der Arten-, Formen- und Farbenreichtum sehr gross ist, denke ich, dass für viele das gesuchte Stück schon gefunden ist und wir es Ihnen hier anbieten können.

 

Guet Strahl!